Geschäftsleitung

 

Daniel Sandoz

Daniel Sandoz Der Sport war schon von Kindesbeinen an der Mittelpunkt in seinem Leben - und der Sport spielt noch heute eine große Rolle bei Daniel Sandoz. In seiner Wahlheimat Engadin hat er sich zweimal als Gewinner und Rekordhalter des Engadiner Skimarathons auf der Siegertafel verewigt. Heute gibt Daniel seine mehr als zehnjährige Profierfahrung Hobby- und Freizeitsportlern ebenso weiter wie den Profis. Daniel ist Geschäftsführer von der Sandoz Concept GmbH und hat damit sein Hobby zum Beruf gemacht.

Tanja Beumler

Tanja Beumler Tanja's Vorliebe gilt den skandinavischen Ländern, die sie während ihrer aktiven Zeit im Schlittenhundesport mit ihren Huskys und den Skating Ski bereiste. Heute zieht es sie nicht nur auf die Loipe, sondern auch zum Ski- und Heliskifahren nach Nordamerika. In Ihrer Freizeit findet man Tanja auf dem Mountain Bike oder beim Klettern am Felsen. Als Dipl. Betriebswirtin mit langer Erfahrung im Event- und Veranstaltungsmanagement ist Tanja zuständig für die Beratung und die Kundenbetreuung von Sandoz Concept. Maßgeschneiderte Programme gemeinsam mit und für den Kunden erstellen, kompetente Beratung und Freude am Wintersport ist die Basis für eine professionelle Beratung.

 

Unsere Unterstützung im Büro

 

Françoise Plozza

Françoise PlozzaFrançoise Plozza, in ihrer Jugend fuhr sie alpine Skirennen, wechselte dann erfolgreich zum Bobsport als Pilotin, sie wurde WM 3te im Jahre 2000, WM Titel 2001 und 4te an der Olympiade in Salt Lake City 2002. Danach war sie als Trainerin für Kanada, die USA und die Schweiz tätig. Mit ihrer langjährigen Reise Erfahrung insbesondere in Nordamerika und ihrer Ausbildung im kaufmännischen Bereich wird sie unser Team im organisatorischen und administrativen Bereich unterstützen und unsere Kunden freundlich und kompetent beraten.

 

Unser Team auf der Loipe

 

Natascia Leonardi

Natascia LeonardiNatascia kommt aus dem Spitzensport. 20 Jahre war sie Mitglied der Schweizer Nationalmannschaft, bei den Olympischen Spielen in Salt Lake City 2002 konnte sie die Bronzemedaille mit der schweizer Damen Staffel gewinnen. Viermal stand sie bisher oben auf dem Podest vom Engadiner Skimarathon und erst 2011 gewann Natascia die Transjurasienne. Doch nicht nur durch ihre läuferische Stärke überzeugt sie. Als ausgebildete Trainerin versteht es Natascia, mit Einfühlungsvermögen und Geduld, aber auch mit Spass und persönlichen Expertentipps ihre Leidenschaft am Langlaufen weiter zu geben.  

Natascha Gutknecht

Natascha GutknechtNatascha ist gelernte Schneesportlehrerin, leidenschaftlich betreibt Sie viele der gängigen Ausdauersportarten wie Langlauf, Skitouren, Mountainbiking, Triathlon, Klettern, Inlinen und Nordic Walking. Natascha ist schon von Beginn an als Trainerin in Livigno und im Engadin für Sandoz Concept im Einsatz. So manch ein Skating Anfänger hat schon nach einer Woche Langlaufkurs bei Natascha den ersten Marathon mit Bravur durchstanden.

Eric Lefranc

Eric LefrancEric kommt aus der Jura in Frankreich.
Für die Betreuung unserer französisch-sprachigen Teilnehmer an den Aktivferien ist Eric der perfekte Partner. Erstmals bei den Aktivferien 2005 in Livigno dabei, ist er eine hervorragende Bereicherung für das Team.



Stefan Leicht

Stefan LeichtStefan ist schon von Kindheit an begeisterter Winter- und Ausdauersportler. Neben dem Langlaufsport war er auch über 15 Jahre im Schlittenhunde-Rennsport in den Disziplinen Pulkastyle/ Skijöring aktiv und nahm darin erfolgreich an internationalen Rennen teil. Seine Ausbildung zum Fachübungsleiter Ski Nordisch sowie die darauffolgende Weiterbildung zum Nordic Ski Instruktor hat er an der Trainerschule des Deutschen Skiverbandes (DSV) gemacht. Sein Zuhause ist das Allgäu, hier nimmt er nach wie vor aktiv an Wettkämpfen teil. Im Sommer ist er viel mit dem Mountainbike unterwegs oder geniesst die Berge und den Fels beim Sportklettern.

Christian Roth

Christian RothNach einer polysportiven Jugendzeit in Deutschland ist Christian in seiner Wahlheimat Einsiedeln erst spät mit dem Ausdauersport in Kontakt gekommen. Im Sommer sind ihm Outdoor Aktivitäten wie MTB, Rennvelo oder Inline willkommen. Im Winter darf es neben dem Langlauf auch gerne mal ein Skitour oder ein Tag auf dem Snowboard sein. Seinen Faible für romanische Sprachen kann er in Livigno ebenso gut ausleben wie seine Vorliebe für Dynamik und Technik im Langlauf.