Tag 1: Flug und Transfer

Flug von Ihrem gewünschten Flughafen bis nach Kiruna (Flug mit Ankunft um 22.40 Uhr). Ihr Guide empfängt Sie am Flughafen und in zwei Stunden geht es bis zur Lodge. Bereits der Flughafentransfer bietet eine Chance die Polarlichter zu sichten, je nach Wetterverhältnissen. Ihre Polarlicht-Expedition geht also umgehend los! Achten Sie somit darauf, dass Sie bei der Ankunft am Flughafen bereits etwas zu Abend gegessen haben und warm genug für den Aufenthalt im Freien gekleidet sind. Bei der Lodge angekommen können Sie dann Ihr Chalet/Zimmer beziehen und sich für das bevorstehende Abenteuer vorbereiten.

Tag 2: Vortrag, Wanderung und erste Polarlicht-Suche

Der Tage beginnt mit einem herzhaften Frühstück im Hauptgebäude. Darauf folgt ein Vortrag über die Polarlichter mit folgenden Programmpunkten: Erklärung des Phänomens und Ratschläge über die Fotografie der Polarlichter. Wetterkunde und Vorhersagen sind genauso wichtig wie das Finden eines optimalen Platzes zur Beobachtung in der Nacht.

Tag 3: Lyngenfjorde (Norwegen)

Nach dem Frühstück geht es los in die prächtige Lyngenfjorde in der Region Tromsö in Norwegen, wo Sie die nächsten zwei Nächte verbringen werden. Die etwas mehr als vier Stunden Fahrt wird immer wieder unterbrochen mit kleinen Pausen, wobei Sie den sanften Wechsel der Landschaft bestaunen können. Die Reise geht bis nach Karesuando, einem Dorf an der Grenze zu Finnland. Hier tritt man in die „Norrskenvagen“, die „Strasse der Polarlichter“, welche sich entlang des Muonio Flusses befindet, im Grenzland von Finnland und Schweden, einer atemberaubenden Naturlandschaft.

Tag 4: Lyngenfjorde

Der heutige Tag wird natürlich weiter genutzt um die Nordlichter zu entdecken. Fahrten mit dem Auto innerhalb der Lyngenfjorde ermöglichen, den je nach Vorhersagen besten Platz zu finden. Für die kurze Übernachtung kehren Sie zu Ihrer Unterkunft im Lyngenfjord zurück.

Tag 5: Rückkehr zur Lodge in Schweden

Nach dem Frühstück bereiten Sie sich auf Ihre Rückreise zur Aurora Lodge nach Schweden vor. Obwohl die Route die gleiche ist wie bei der Anreise, ist die Landschaft nicht gleich, je nach Wetterlage wird die Beleuchtung mit den Farben spielen – ein Spektakel für das Auge.

Tage 6 und 7:
Wanderungen und Suche nach den Polarlichtern

Die folgenden zwei Tage erleben Sie im Rhythmus der Natur: Sonnenaufgang mit seinen herrlichen Farben, Wanderungen in der wunderschönen Herbststimmung und der mit Reife bedeckten Landschaft bei Tage und der Sonnenuntergang, wo Ihre Suche nach den Polarlichtern erneut beginnt. Dazwischen haben Sie auch Zeit sich in Ihrem Chalet zu entspannen und den Abend vorzubereiten. Zum Abendessen erwartet Sie traditionell lappländische Küche.

Tag 8

Bereits das letzte Frühstück und Rücktransfer zum Flughafen Kiruna, wo Sie Ihren Rückflug antreten.