Tag 1: Flug und Transfer
Unser Führer wird Sie am Flughafen von Kuusamo herzlich in Empfang nehmen. Er führt Sie anschließend direkt nach Tolosenvirta (ca. 1 Stunde Fahrt) zu Ihrer Unterkunft.

Tag 2: Tolosenvirta – Rajakartano  24 oder 40 km
Wir starten unsere Skiexpedition direkt von der Blockhütte aus. Der erste Tag der Tour führt entlang der gespurten Loipen im Erholungsgebiet Hossa. Sie haben die Möglichkeit, die Distanz zwischen 24km und 40km zu wählen. Das Mittagessen wird im Hossa Visitor Centre (Hossan Luontokeskus) serviert. Hier schließt sich der Besuch einer Ausstellung über Geschichte und Gegenwart der Region Hossa an. Die Unterkunft ist im Hossa Ferienzentrum in Hotelzimmern.

Tag 3: Rajakarto – Arola   42 km
Die Strecke beginnt direkt vom Hotel mit einer Überquerung des Sees Hossanjärvi. Das Mittagessen genießen Sie in einem rustikalen, traditionellen Haus auf der Spitze des Berges Kovavaara. Nach dem Mittagessen folgt die Route dem Verlauf der Russischen Grenze in südlicher Richtung. In Arola essen Sie in einem traditionellen Blockhaus zu Abend. Unsere Gastgeber bereiten das Abendessen für Sie aus lokalen Zutaten zu.                       

Tag 4: Arola – Tagestour 25-35 km
Heute führt die Route durch das Martinselkonen-Reservat über Sümpfe und durch Fichtenwälder den Pfaden von Rentieren folgend. Zu Mittag wird Kaffee, heisse Suppen und Sandwiches in einer Wildnishütte serviert, bevor es am Nachmittag in einem Rundkurs zurück geht nach Arola, wo Sie eine zweite Nacht verbringen.

Tag 5: Martinselkonen Wilderness Centre – Raate 47 km
Am Morgen erfolgt ein Transfer (30 Minuten) nach Martinselkonen zum Start der längsten Etappe der Tour entlang dem Verlauf der Grenzzone, die jedoch nicht überquert werden darf. Diese ist deutlich sichtbar mit Schildern und gelben Markierungen an Bäumen markiert. Die Nähe zur russischen Grenze fügt der Atmosphäre eine gewisse Mystik und Exotik hinzu. Die Grenztürme, die Grenzzone und der Blick hinüber auf die russische Seite sind eine Erfahrung für sich. Übernachtet wird in dem komfortablen Haapa-Aho-Landhaus. Am Abend können Sie sich erneut in einer original finnischen Sauna erfrischen. Nach der Sauna können Sie bei gemütlichem Zusammensitzen einmal mehr lokale Köstlichkeiten zum Abendessen genießen. 

Tag 6: Raate – Kuivajärvi 40 km
Die Tour führt bis nach Kuivajärvi, eine von Finnlands letzten existierenden Siedlungen aus Karelien. Am Morgen passieren wir die Grenzstation in Raate, im zweiten Weltkrieg Schauplatz einiger heftiger Schlachten.Das Malahvia-Natur-Reservat beheimatet einige wunderbare Sümpfe in ihrer natürlichen Verfassung; 15 km weiter bietet Murhisalo altbestehenden Wald und wunderschöne Wasserläufe. Die Unterkunft befindet sich in der Ortschaft Kuivajärvi, wo orthodoxe und Kalevala-Kultur noch heute präsent sind.

Tag 7: Kuivajärvi – Korkana 41 km
Von Kuivajärvi setzt sich die Tour im Süden fort und Sie überqueren die Straße und Bahnstrecke, welche nach Kostamus, zum internationalen Grenzpunkt in Vartius führt. Auf halber Strecke genießen Sie eine Mittagssuppe im Cafe Rajakontti, bevor die Reise fortgesetzt wird. Die wilde Landschaft der heutigen Strecke ist Heimat einer der größten Wolf-Bestände Finnlands; obwohl diese verschlossenen Räuber äußerst selten gesichtet werden, ist es durchaus möglich ihre Spuren zu kreuzen. Die Skitour endet mit dem Erreichen der Husky-Farm Korkana, die letzte Unterkunft dieser erlebnisreichen Woche.

Tag 8:
Frühstück und dem Rücktransport zum Flughafen Kajaani