In Muonio, einem gemütlichen kleinen Dorf an der Grenze von Schweden und Finnland, gibt es ausser der mächtigen, manchmal fast schon kitschig schönen arktischen Natur nicht viel. Spricht man von Muonio, meint man damit die einzigartige Berglandschaft des Pallas-Ylläs Nationalparks am Ufer des Tornio-Muoniojoki Flusses. Langläufer finden ein weit verzweigtes Loipennetz von insgesamt 250 km!

Bekannt ist das Gebiet auch durch das jährlich im April stattfindende Lapponia Hiito – einem dreitägigen Etappenrennen im Pallas Nationalpark! Ansonsten ist es ruhig in Muonio: Skifahrer und Snowboarder ziehen ihre Schwünge an den Skibergen Ollos und Pallas, Naturliebhaber zieht es auf eine Safari als Schlitten- hundeführer mit einem eigenem Husky-Gespann und wieder andere geniessen eine rasante Fahrt auf einem ps-starken Schnee- mobil.

Unser Tipp für Ruhe und grosszügiges Wohnen: Särkijärven Majat, Ferienhäuser mit Halbpension inmitten der Seenlandschaft am Nationalpark.