6 Tage Motorschlitten, 1200 km, 8 Tage / 7 Nächte

Samstag: Anreise !
Empfang am Flughafen von Montréal und Transfer per Minibus zu unserem Hotel Central, nördlich von Saint-Michel-des-Saints. Die "Winter-Atmosphäre“ ist vom ersten Moment Ihrer Ankunft garantiert: schneebedeckte Bäume und Motorschlitten, die in Reih und Glied für die Abfahrt am nächsten Tag bereitstehen, empfangen Sie.
Cocktail-Empfang, Vorstellung der Guides und ein erstes Briefing über den Ablauf des Raids. Gemeinsames Abendessen, Übernachtung im Hotel.

Sonntag: Es geht los! ca. 120 km
Frühstück. Verteilung und erster Kontakt mit den Maschinen, Bombardier Renegade sport600 ACE, Baujahr 2015. Ausführliche Erläuterung des Betriebs der Motorschlitten und Sicherheitshinweise, gefolgt von einer kleinen Trainings-Tour auf der Teststrecke. Jetzt kann es losgehen! Heute wird Ihr Guide Sie die Region von Saint-Michel-des-Saints entdecken lassen. Es wird viele Foto-Pausen geben und Sie werden in einer typischen Hütte zu Mittag essen. Diese erste Etappe ist zwischen 120 und 130 Km lang. Abends fahren Sie bis zu der Auberge Kan A Mouche, wo Sie übernachten.

Montag: Richtung Westen! ca. 190 km
Heute werden Sie entlang des Flusses Mattawin, bis zum Mont-Tremblant Park fahren. Danach führt die Etappe weiter, durch das Tierschutzgebiet Rouge-Mattawin, das Sie von Osten nach Westen durchqueren. Entlang der - in einer unberührten Natur liegenden - Wege, werden Sie, wenn Sie Glück haben, sogar ein paar sogenannte "origniaux", Elche und Rehe erblicken. In der Region der Hautes-Laurentides angekommen, werden Sie in der Nähe des "Lac Chauds" zu Mittag essen, um dann wieder loszufahren, bis zu einem kleinen, typischen Hotel "Couleur de France" am Nominingue-See, wo Sie zu Abend essen und übernachten. 

Dienstag: die Besteigung des "Teufelsberges" ca. 220 km
Ihre heutige Etappe beginnt in Richtung Norden, bis zum "Mont-Laurier", die Hauptstadt der Motorschlittenfahrer! Hier beginnt die Steigung! Von der Spitze der "Montagne du Diable", dem "Teufelsberg", genießt man einen unglaublichen Blick auf die umliegenden Gebiete. Nach einer Foto-Pause geht es weiter zu den Windigo- Wasserfällen Gegen Abend ist die Ankunft in der "Pourvoirie du Rabaska", bei Dominique, vorgesehen. 

Mittwoch: Besichtigung der schönsten Hütten! ca. 220 Km
Die heutige Etappe wird Sie von einer Hütte zur anderen bringen. Die sogenannten "Pourvoiries" sind schöne, typische Holzgebäude, die sich mitten im Wald oder am Ufer eines Sees befinden. Sie sind im Sommer nur mit Wasserflugzeugen oder entlang kleiner Bergstraßen-, und im Winter nur mit dem Motorschlitten erreichbar. Ehemalige Unterkünfte für Fischer und Jäger, werden heute fast nur von den Motorschlittenfahrern benutzt. Dafür, dass sie so isoliert sind, sind sie sehr gut ausgerüstet und komfortabel. Von der Hütte "Rabaska" aus werden Sie erst die Hütte "Notawissi" am Notawissi-See besuchen und dann die Hütte "Scott" am Mitchinamekus-See besuchen. In der letzteren ist das Mittagessen vorgesehen. Ihr Ziel für den Abend ist die "Pourvoirie des cents lacs". 

Donnerstag: das Dorf Manawan! ca. 190 km
Heute geht es weiter in Richtung Osten! Nach wenigen Kilometern werden Sie das ehemalige Gebiet der Atikamekwindianer, auch "Rindenvolk" genannt, betreten. Sie essen im Indianerdorf Manawan zu Mittag bevor Sie nachmittags weiterfahren. Erst bis zum Lac du Repos, wo Sie einen kleinen Weg einschlagen, der Sie bis zum "Pourvoirie Kanavata" führt, wo eine wohlverdiente Jacuzzi auf Sie wartet.

Freitag: Treffpunkt am "Cabanon" ca. 140 km
Die letzte Etappe führt um die Ostflanke des großen Taureau-Sees, Sie überqueren den fantastischen Mattawin-Damm und essen am "Cabanon", dem berühmten Treffpunkt Motorschlittenfahrer aller Welt, zu Mittag. Am Abend kommen Sie dann wieder am Ausgangspunkt Ihres Abenteuers an,  am Auberge Kan A Mouche, wo Schlitten und Ausrüstung zurückgegeben werden. Bei einem letzten Aperitif und einem gemeinsamen Abendessen lassen Sie die Woche nochmals Revue passieren.  

Samstag: Transfer nach Montréal
Frühstück und Transfer nach Montréal, wo ein Shuttle auf Sie wartet, der Sie entweder zum Flughafen oder in die Innenstadt fahren wird.  

Sonntag:
Ankunft in Europa.