Jede der Unterkünfte ist ausreichend beheizt, bietet genügend Platz, Strom und natürlich eine Sauna.

Abhängig von der Gruppengröße können die Gäste in Einzel-, Doppel- oder Dreibettzimmern untergebracht werden; bei einer Gruppengröße von maximal 12 Personen können auch Drei- oder Vierbettzimmer belegt werden.

Erste Nacht im Tolosenvirta:
Im Tolosenvirta-Blockhaus mit 104m² gibt es fünf Schlafzimmer. Das Blockhaus hat Toiletten, einen gemütlichen Speiseraum mit Kamin und eine Sauna am See mit angeschlossenen Duschen. Es gibt keine weiteren Gebäude, das Haus liegt zentral in der Hossa Wanderregion, inmitten des Waldes.

Zweite Nacht in Rajakartano:
Unterkunft in Standard Doppel-/Dreibettzimmern mit eigener Toilette.

Dritte Nacht im Kovavaara:
Kovavaara ist eine einfache aber gemütliche Unterkunft. Im Haupthaus befinden sich drei verschiedene Zimmer und zusätzliche zwei kleine Chalets ausserhalb. Eine Sauna ist vorhanden aber keine Dusche. Es ist die einzige Unterkunft, in der sich die Toiletten ausserhalb des Hauses befinden. Das Haus ist mit Holzofen geheizt und obwohl Kovavaara sehr einfach ist, bezeichnen es die Gäste als den „Höhepunkt“ der Woche!

Vierte Nacht in Arola:
Die Farm beherbergt eine Blockhütte welche als Speiseraum dient und einige Schlafzimmer für max. 14 Personen bietet. Arola ist bekannt für seine köstlichen Speisen, größtenteils zubereitet aus lokalen Zutaten.

Fünfte und Sechste Nacht in Martinselkonen Wilderness Center:
Das Gästehaus befindet sich in einer ehemaligen Grenzstation und bietet Betten für knapp 20 Personen, von Einzel- bis Vierbettzimmern. Duschen und Toiletten befinden sich überwiegend auf dem Gang.