Wir versuchen die Tour so zu organisieren, dass jeder Teilnehmer die Strecken im eigenen Tempo absolvieren kann. Die Mittagessen am zweiten, dritten, sechsten und siebten Tag werden im Warmen serviert, so dass jeder Langläufer das Mittagessen zu sich nehmen kann sobald er angekommen ist. Es ist nicht nötig zu warten dass alle Teilnehmer da sind zum essen.

An den Tagen vier und fünf wird das Mittagessen im Freien am Lagerfeuer serviert, um an diesen Tagen Wartezeiten zu vermeiden können schnellere Langläufer später starten, so dass die Gruppe zum Mittagessen gemeinsam eintrifft. Falls gewünscht, können am Morgen einige Sandwichs zubereitet werden