Langlauf-Gruppenreise

Lappland Durchquerung mit Komfort | 2018

Reiseverlauf

Samstag:
Ankunft in Kittilä. Fahrt mit dem Bus in das nur 20 Minuten entfernte Levi. Levi gilt heute als das moderne Lappland – ein kleines Skigebiet mit Dorfzentrum, zahlreichen Restaurants und Geschäften sowie direkter Loipenanbindung! Wer Lust hat, kann schon eine erste Runde drehen auf den Loipen um Levi oder durch das kleine Städtchen Levi schlendern. Vor dem ersten gemeinsamen Abendessen gibt der Guide alle Informationen für die kommende Woche!

Sonntag: Rund um Levi  (27-35 km)
Heute startet die Gruppe direkt vom Hotel in die hügelige Landschaft rund um Levi. Die Bezeichnung „Levi“ werden Sie auf der Karte nicht finden, denn Levi heisst nur der Berg - die Bezeichnung für den Skiort ist der weniger bekannte Name Sirkka! Ob mit Skating Ski oder Klassik Ski – die Loipen sind für beide Varianten perfekt präpariert. Mittags halten wir zur Rast in einer der typisch finnischen Skihütten, von Blaubeercrep bis Bratwurst werden wir hier bestens verköstigt! Wussten Sie, dass Levi das bekanntest Skigebiet in Finnland ist? Immer wiedersieht man den über 500 Meter hohen Berg Levi mit seinen beleuchteten Skiliften am Horizont auftauchen – ein guter Anhaltspunkt für den Rückweg ins Hotel nach Levi

Montag: Levi – Äkäslompolo (25-50km)
Heute verlassen wir Levi Richtung Westen – in das 50 km entfernte Langlaufmekka Äkäslompolo. Nach dem Frühstück bringen wir das Gepäck an die Rezeption, von wo es später direkt ins Hotel nach Äkäslompolo gefahren wird. Nur mit einem kleinen Tagesrucksack starten wir entlang eines zugefrorenen Sees über leicht hügelige Loipenabschnitte. Das Loipennetz in Lappland ist perfekt ausgeschildert, die Wegweiser an den Kreuzungen zeigen zumindest immer einen Weg, der ans Ziel führt – oftmals zeigt er aber auch noch die längere und vielleicht schönere Variante an. Niemand muss die 50 km bis nach Äkäslompolo laufen – wem die Strecke zu lang ist, der steigt bequem nach 25 km (an der einzigsten Strasse, die wir heute überqueren) in den Bus, der direkt bis vor das Hotel fährt. Wiederum gibt es zahlreiche Einkehrmöglichkeiten, nach dem Mittag taucht schon der markante Berg Ylläs auf – unser heutiges Tagesziel. Möglichkeit zur Sauna, Einchecken im Hotel und Abendessen.

Dienstag: Rund um den Ylläs Tunturi (30-45km)
Eingebettet zwischen sieben Hügeln liegt das Langlaufmekka Äkäslompolo mit über 280 km Loipe, für beide Langlauftechniken gespurt. Die Loipen schlängeln sich abwechselnd über das offene Fjell und durch geschützte Täler. Nach einem reichhaltigen Frühstück starten wir auf eine Rundtour um den Berg Ylläs. Wieder einmal wird deutlich – Langlauf ist Finnlands Volkssport Nummer 1! Ob Jung oder Alt, Skating oder Klassik – alles ist auf den schmalen Brettern unterwegs. Mittags kehren wir ein – in den lappischen Hütten oder auch Koten brennt in der Mitte ein offenes Feuer, an dem man sich wärmen und seine Sachen trocknen kann! Bei heissem Tee, Kaffee und Kuchen und eine kleinen einfachen Küche tranken wir unsere Kalorien wieder auf! Nach dem Mittag kann man eine kurze oder eine längere Strecke zurück ins Hotel wählen! So kann jeder nach seiner Kraft und Ausdauer noch das Ylläs Gebiet erkunden. Ankunft im Hotel, Sauna, Abendessen. 

Mittwoch:  Äkaslompolo – Äkäsmylly - Transfer (28-40km)
Nachdem einem ausgiebigen Frühstück stellen wir unser Gepäck wieder an der Rezeption bereit. Heute geht unsere Tour weiter Richtung Norden bis nach Äkäsmylly. Bald schon lassen wir den Ylläs Berg hinter uns – die Loipe schlängelt sich entlang der sieben Tunturis, bis wir einen langen zugefrorenen See Kukaslompolo überqueren. Die kürzeste Strecke nach Äkäsmylly beträgt heute 28 km, wer aber weiter laufen möchte, entscheidet sich für eine Variante um den 508 Meter hohen Berg Äkäskero, und läuft auch so heute bis zu 40 km! In Äkäsmylly werden wir abgeholt und die letzten Kilometer bis zum Hotel Jerris gefahren (Fahrt ca 40 Minuten).

Donnerstag: Jerrisjärvi – Pallas Nationalpark (25-45km)
Wir befinden uns am Rand des bekannten Pallas Nationalparks, den wir heute mit Ski erkunden! Je weiter wir in den Norden kommen, umso mehr erkennen wir die Tundra: die Bäume werden kleiner, bis wir nur noch die baumlosen und rundköpfigen Fjells am Horizont sehen. Ein altes Holzgatter symbolisiert uns den Eintritt in den Nationalpark! Nun geht es bergauf, bis wir auf ein Plateau kommen, von wo wir eine beeindruckende Aussicht in die Weite Lapplands geniessen können. Immer leicht ansteigend laufen wir nun direkt auf den Pallastunturi mit seinen 645 Metern zu. Ziel des Tages ist das Berghotel Pallas, in dem wir unsere wohlverdiente Mittagsrast einlegen! Noch einmal werfen wir einen Blick in die Tundra, die sich bis zum Horizont erstreckt, bevor es in einer berauschenden Abfahrt wieder zu unserem Hotel geht. Der Tag kann beliebig gestaltet werden, die Touren verlängert oder auch verkürzt werden.

Freitag: Jerrisjärvi – Rund um den Olos (25-40km)

Der Start zur letzten Etappe führt über den zugefrorenen Järisjärvi See Richtung Westen. Schon bald sehen wir den Berg Olos am Horizont auftauchen, der über 500 Meter hohe Fjellberg, den wir heute umrunden. Mittags kehren wir beim Mittagsbuffet im Oloshotel ein, bevor wir den Rückweg antreten zu unserem Hotel. Nach einem letzten Saunagang lassen wir die erlebnisreiche Woche in Lappland bei einem festlichen Abschlussessen ausklingen.

Samstag: Rückreise oder Verlängerung
Nach dem Frühstück heisst es Abschied nehmen, Transfer zum 80 km entfernten Flughafen Kittilä und Rückflugoder Verlängerung in Lappland.

deutsch français italiano english