Die Ski-Langlauftour basiert auf der klassischen Langlauftechnik! Es ist aber an einigen Tagen möglich, auch die Skating Ski zu verwenden. In dem Fall werden die klassischen Ski mit dem Schneemobil zur nächsten Übernachtung, gemeinsam mit dem Gepäck, gefahren.

 1. Tag
Individuelle Ankunft am Flugplatz Kittilä. Gruppentransfer (ca. 40 min) nach Rauhala. Abendessen, Übernachtung in der Ferienhütte oder im Haupthaus.

2. Tag
Wer vor Ort Ski ausleihen möchte, hat nun Gelegenheit, die passende Ausrüstung auszusuchen. Eingewöhnungstour und Rückkehr zur Unterkunft am Nachmittag. Packen für die 5-tägige Skitour. Ca. 25 km

3. Tag
Überprüfen der Ausrüstung und Start. Das Gepäck wird mit dem Motorschlitten transportiert. Von Rauhala führt die Skiwanderung über den See Keimiöjärvi nach Keimiö durch wechselhaftes Waldgelände. Übernachtung in einer gemütlichen Hütte mit Sauna. Ca. 25 km, Klassik oder Skating.

4. Tag
Von Keimiö verläuft die Skiwanderung zum Pallas, wo eine Ausstellung im Informationszentrum über den Nationalpark informiert. Von dort aus entlang der Ostseite des Pallas-Fjells nach Raattama, durch Wald- und Fjellgelände. Übernachtung in einfacher Wildnishütte mit Sauna. Ca. 33 km, Klassik oder Skating.

5. Tag
Eine Rundtour führt Sie heute in die Wildnishütte von Nammalkuru. Dort wird eine Rast eingelegt. Über Montelli und Vuontis laufen wir zurück zum Ausgangspunkt der heutigen Tour, Raattama. Sauna am Abend. Ca. 28 km.

6. Tag
Die Tour führt über Fjellgipfel und durch Wälder. Rast am Feuer an der Schutzhütte Hannukuru, ehe es weiter geht nach Ketomella. Übernachtung in Wildnishütte mit Sauna. Ca. 30 km.

7. Tag
Zur Schutzhütte Sioskuruund entlang des Pyhäkero-Fjells. Das Tagesziel ist Hetta, ein kleines Samendorf, wo die Skitour endet. Transfer nach Rauhala. Übernachtung im Ferienhaus der ersten zwei Nächte. Ca 30 km. Klassisch und Skating.

8. Tag
Transfer zum Flughafen Kittilä. Individueller Heimflug.

Aufgrund von Wetterverhältnissen oder anderen Umständen können während der Tour Änderungen hinsichtlich Übernachtungsort und Tagesrouten vorgenommen werden. Je nach Schneeverhältnissen starten Sie bereits am ersten Tag auf die Tour und bleiben Nacht zwei und drei in der gleichen Unterkunft.