Langlaufreisen mit Guide

Dolomitenwoche | 2021

Programmablauf

Tag 1, Sonntag: Individuelle Anreise nach Toblach im Hochpustertal
Am Hotel Santer**** stehen kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Nach dem Einchecken in die Zimmer treffen wir uns zum Begrüssungs-Aperitif, wo wir auch die vor uns liegende Tage vorstellen. Darauf verwöhnt uns das Santer-Team mit seiner vorzüglichen südtiroler Küche.

Tag 2, Montag: Toblach – Sexten – Fischleintal – Toblach (ca. 15 bis 30 km)
Nach dem Frühstück führt uns die erste Etappe in Richtung Sexten und durch wunderschöne Lärchenwälder weiter ins Fischleintal. Für das Mittagessen ist ein Halt in der „Talschlusshütte“ geplant, im Herzen des Naturparks und umrahmt von einer spektakulären Bergwelt. Der zweite Teil verläuft stets sanft bergab in Richtung Innichen und weiter bis zurück nach Toblach – somit optimal für den Einstieg in diese Langlaufwoche.

Für die ambitionierten Sportler kann als Alternative für die Nachmittagsetappe der Kreuzbergpass in Angriff genommen werden, welcher nicht umsonst auch „Panoramaweg“ genannt wird. Sie werden erleben wie sich dieser Pass beinahe mystisch in die Landschaft einfügt. Auf dem Rückweg in die Unterkunft bietet sich die Möglichkeit, sich in einem Restaurant nochmals ein stärkender Kaffee zu gönnen.

Tag 3, Dienstag : Toblach – Prags/Plätzwiese – Toblach (ca. 20 bis 50 km)
Nach dem Frühstück geht es heute Richtung Plätzwiese. Diese Etappe beginnt direkt am Hotel. Die anspruchsvollere Route führt über die alte Bahnlinie in Richtung Cimabanche, ehe sie auf das Plateau der Plätzwiese auf 2000 Meter abzweigt. Von hier oben belohnt einerseits das Mittagessen wie auch die spektakuläre Abfahrt nach Brückele und schliesslich weiter über Niederdorf nach Toblach.

Tag 4, Mittwoch: Anterselva mit dem Biathlon-Stadion (ca. 10 bis 30 km)
Nach dem Frühstück nehmen wir heute den Bus/die Autos bis zur Antholz-Arena, wo die Biathlon-Profis bei der letzten Weltmeisterschaf 2020 um Gold, Silber oder Bronze kämpften. Wir werden in kleinen Gruppen in die Kunst des Biathlons eingeführt, ehe sich jeder nach der Einführung in einer Form von Mannschaftsstaffel bewähren kann. Mittagessen im Restaurant des Stadions. Ehe wir ins Hotel Santer zurückkehren, bieten sich die verschiedenen Strecken der Weltmeisterschaften und rund um den See für weitere Runden an. Am Ende des Nachmittags kehren wir mit spannenden neuen Erfahrungen in unser Hotel zurück, wo Sauna und Schwimmbad warten und natürlich das gemeinsame Abendessen.

Tag 5, Donnerstag: Toblach – Lienz (ca. 20 bis 50 km)
Die ambitionierte Gruppe läuft heute direkt ab dem Hotel los, für die gemütlichere Gruppe ist ein kurzer Transfer nach Innichen geplant. Von hier geht es stets leicht abwärts bis ins österreichische Lienz. Dies ist auch die bekannte Abfahrtsetappe des Dolomitenlaufs, welcher zu der Worldloppet-Serie gehört. Selbstverständlich ist auch für heute ein Mittagessen unterwegs eingeplant. Von Lienz geht es mit dem Zug zurück nach Toblach (gegen Aufpreis).

Tag 6, Freitag: Toblach – Cortina d’Ampezzo – Toblach (ca. 20 bis 50 km)
Die heutige Etappe darf wohl als Königsetappe bezeichnet werden, dies nicht nur aus landschaftlicher Sicht aus, sondern auch für die Vielfalt der Langlauf-Routen. Zwischen Toblach und Cortina führt auch die berühmte „Tour de Ski“ entlang, welche im nordischen Zentrum in Toblach startet. Diese grenzüberschreitende, europaweit einzigartige Strecke ihrer Art folgt der alten Bahnlinie bis zum Wintersportort Cortina d’Ampezzo.

Nach dem Mittagessen lädt die Fussgängerzone von Cortina d’Ampezzo wunderbar zum Flanieren ein. Selbstverständlich dürfen Sie entscheiden, wie weit Sie in Richtung des Toblacher Sees und vorbei an den majestätischen Dreizinnen laufen möchten. Von Cortina hat man auch die Möglichkeit mit dem Skibus nach Toblach zurückzukehren.

Tag 7, Samstag: Val Cassies
Kurzer Transfer am Morgen nach Gsies. Dieses Seitental ist mit dem Ausblick auf die majestätischen Bergmassive wahrlich jede Extraschlaufe wert und auch Grund dafür, dass jedes Jahr das berühmte Skilanglaufrennen, der Val Cassies Marathon, stattfindet.

Das Tal bietet auch viele Einkehrmöglichkeiten und wer noch nicht genug hat, kann über Niederdorf mit den Ski bis nach Toblach zurücklaufen.

Tag 8, Sonntag: Individuelle Rückreise
Gemeinsames Frühstück und individuelle Rückreise

Bitte beachten Sie, dass das Programm je nach Zusammensetzung der Gruppe oder auch der Witterungsbedingungen angepasst werden kann.

deutsch français italiano english