Langlaufreisen mit Guide

Entlang der russischen Grenze | 2020

Reiseverlauf

Tag 1:
Ihr Guide wird Sie am Flughafen von Kuusamo herzlich in Empfang nehmen. Fahrt in die erste Unterkunft (rund eine Stunde Fahrt), Begrüssung und Abendessen. Die ersten beiden Übernachtungen erfolgen entweder in Jatkonsalmi oder in Rajakartamo, dies hängt von der Verfügbarkeit bei der Reservation ab.

Tag 2: Jatkonsalmi – Rajakartano, 17 km
Der erste Tag führt Sie auf den gut präparierten Loipen in das Erholungsgebiet von Hossa. Die Natur in Hossa ist atemberaubend. Man ist von wunderschönen Kieferwäldern, Seen und Flüssen umgeben. Hossa wird darum auch ”Fisherman´s Paradise“ genannt. Das Mittagessen nimmt die Gruppe im Visitor Center zu sich, wo auch die Geschichte von Hossa und der Umgebung anschaulich erklärt wird. Anschliessend geht es weiter bis nach Rajakartano, Möglichkeit für Sauna. Am Abend haben Sie zudem auch die Möglichkeit, die örtliche Rentierfarm von zu besuchen. Anschliessend gemeinsames Abendessen im farmeigenen Restaurant.

Tag 3: Rajakartano – Kovavaara, 25 km
Die ersten Kilometer folgen heute entlang der Loipen, anschliessend führt die Strecke auf den selbstgelegten Loipen durch die Schneemobile der Grenzwache. Mit 25 Kilometern steht heute der längste Tag auf dem Programm. Nach der Überquerung von vielen kleinen Sümpfen bereitet der Guide das Mittagessen über offenem Feuer zu. Die Hälfte ist geschafft. Am Nachmittag geht es weiter Richtung Kovavaara, einem alten rustikalen Haus an der Spitze des Hügels Kovavaara. Es gibt keinen modernen Komfort im Kovavaara-Gästehaus, aber dafür macht man Bekanntschaft mit der Geschichte und dem unberührten Lebensstil von 1950. Gemütliches Zusammensein, Sauna und Abendessen.

Tag 4: Kovavaara – Arola, 19 km
Der dritte Langlauftag der Tour führt entlang des Grenzgebietes. Die Nähe zu Russland bringt eine mysteriöse und exotische Atmosphäre mit sich. Die gelben Grenzmarkierungen begleiten Sie den ganzen Tag bis zur neuen Unterkunft in Arola. Das Abendessen wird in einem alten Holzbauernhaus serviert und aus lokalen Zutaten zubereiten.

Tag 5: Arola – Wildniscenter von Martinselkonen, 22 km
Die Strecke von heute führt quer durch das Naturschutzgebiet von Martinselkonen. In diesem durch kleinere Moorgebiete und Fichtenwälder vorherrschenden Naturschutzgebiet halten sich auch Rentiere auf. Zur Mittagspause stoppen Sie heute in einer Wildnishütte mitten im Wald, wo zur Stärkung heisse Suppe und Kaffee über dem offenen Feuer für Sie zubereitet wird. Dies gibt wieder die nötige Kraft für die letzten Kilometern. Am Abend erreichen Sie das Wildnis Zentrum von Martinselkonen, wo Sie das wohl verdiente Abendessen erwartet.

Tag 6: Tagestour in Martinselkonen, 17 km
Heute Morgen müssen Sie das Gepäck nicht verpacken, da Sie zwei Nächte am selben Platz übernachten. Die heutige Tagestour führt in das Naturschutzgebiet von Martinselkonen. Kleine Seen und Sümpfe entlang der Strecke begleiten Sie, alles ist bedeckt mit einer wunderbaren Schneeschicht. Lunch steht bereit auf halber Strecke in der Hütte von Teerilampi, bevor es langsam auf den Rückweg geht.

Nun heisst es langsam aber sicher Abschied nehmen: Nach der Sauna und einem schönen Abschlussessen lassen Sie in geselliger Runde die Woche Revue passieren.

Hinweis: Bei drei oder weniger Teilnehmern behält sich der Veranstalter vor, Änderungen im Programmablauf (Route, Unterkunft) vorzunehmen.

Tag 7: Abreise
Frühstück und Transport zum Flughafen von Kuusamo.

deutsch français italiano english