Langlaufreisen mit Guide

Jura Langlaufwoche | 2021

Reiseverlauf

Samstag: Individuelle Anreise
Unsere Langlauftour beginnt in dem kleinen Dorf Bois d'Amont. Wer mit dem Auto anreist, kann den Wagen für die Woche an unserem Ausgangshotel kostenlos stehen lassen. Mit der Bahn reisen Sie bis zum Bahnhof La Cure oder Le Brassus in der Schweiz (zehn bis fünfzehn Minuten von Bois d'Amont in Frankreich entfernt), von wo Sie gegen eine kleine Gebühr abgeholt und direkt bis zur Unterkunft, dem "Clubhotel du Risoux" gefahren werden. Begrüssungs-Apéro und Vorstellung der Woche durch den Tourenleiter, gefolgt von einem gemeinsamen Abendessen.


Sonntag: Region von Vattay, 25 bis 35 km
Die Skitage starten wir in der vielseitigen Langlaufregion von La Vattay auf 1260 Metern Höhe. Der Ort liegt rund 25 Fahrminuten von unserem Hotel entfernt. Ein Kleinbus für den Transfer ist von uns organisiert. Das Loipennetz von La Vattay bietet Langlauf-Möglichkeiten für alle Niveaus. Die "Noire de Divonne" oder die "Sonnailley" sind bekannt für ihren herrlichen Ausblick, während die "Louvatière" ganz im Wald verläuft. Die Mittagspause geniessen wir gemeinsam im "Nordischen Zentrum", ehe es am Nachmittag auf eine zweite Schleife Ihrer Wahl geht. Am Ende des Nachmittags kehren wir zum Hotel zurück, wo die Sauna zur Entspannung wartet oder Sie noch einige Längen im Schwimmbad absolvieren können. Vorbereitung für den nächsten Tag und Abendessen.

Montag: Lajoux, ca. 25 bis 35 km
Nach dem Frühstück geht es heute mit unserem Kleinbus zum Ausgangspunkt der GTJ (der Grandes Traversées du Jura) in Lajoux. Von hier aus bietet sich eine herrliche Aussicht auf den Ort Les Trois Cheminées am Fusse der hohen Gipfel des Juragebirges. Wir drehen am Vormittag eine Runde auf der "Simard"-Loipe und treffen alle zur Mittagspause im "Collège" ein, einem hervorragendem Restaurant direkt am Rande der Loipe gelegen. Am Nachmittag sind zwei Varianten möglich, um Lajoux zu erreichen, entweder mit einem weiteren Bogen über die "Combe de Laisia" oder der direktere Weg über die "Platières". Selbstverständlich bietet die Region auch weitere Extrarunden und Optionen für Ausdauernde, ehe wir zu unserer Unterkunft in Bois d'Amont und somit auch der entspannenden Sauna und dem beheizten Schwimmbad zurückkehren. Vorbereitung der Skier für die Etappe des nächsten Tages, Abendessen und Informationen Ihrer Guides für den Ablauf des nächsten Tages.

Dienstag: La forêt du Massacre, ca. 28 bis 35 km
Reichhaltiges Frühstück, dann kurzer Transfer mit dem Kleinbus in das kleine Dorf Prémanon. Die heutige Etappe führt bergab in Richtung "Combe Sambine", wo wir im "Chalet de la Frasse" das Mittagessen einnehmen. Am Nachmittag führt die Route dann durch die jahrhundertalten Wälder der "Combe à la chèvre" zurück nach Prémanon. Auf dem Rückweg besichtigen wir zur Abwechslung das "Fort des Rousses", eine ehemalige Militärfestung, welche heute als Reifekeller für den regionalen Comté-Käse dient. Rund 140.000 Käselaibe sind in den Kellern des Forts untergebracht. Für die Besichtigung sind ca. anderthalb Stunden eingeplant. Packen Sie unbedingt auch warme Kleidung ein für diesen Tag, dass Sie die kühlen Gewölben des Forts angenehme eingepackt bestaunen können. Am späteren Nachmittag kehren wir ins Hotel zurück, gemeinsames Abendessen gefolgt von der Informationsveranstaltung Ihrer Reiseleiter für die Vorbereitung des nächsten Skitages.

Mittwoch: Tag im Risoux-Massiv, Route 25 bis 35 km
Der vierte Langlauftag beginnt direkt auf der Loipe vor unserem Hotel und folgt einem Teil der berühmten Transjurassienne-Route (die einzige französische Veranstaltung der Worldloppet-Serie). Es stehen mehrere Routen zur Auswahl, entweder durch Torfmoorlandschaft in Richtung des Dorfes Les Rousses, einer eher flachen Landschaft, oder in Richtung des Dorfes Le Brassus auf Schweizer Territorium oder direkt beginnend mit einem langen Anstieg in Richtung des Waldes von Risoux bis zur Kreuzung des "Chalet des ministres" mitten im Wald, welche praktisch dem Gipfel dieses imposanten Waldmassivs markiert. Die Mittagspause wird je nach Gruppe entweder im "Chalet Gaillard" oder der "Lodge in Ponard" oberhalb von Les Rousses organisiert. Am Nachmittag erwartet Sie eine herrliche Abfahrt, ehe wir in unser Hotel nach Bois d'Amont zurückkehren, wo wiederum das geheizte Schwimmbad, Hammam und Sauna zum Ausruhen auf Sie warten und natürlich das Abendessen mit lokalen Spezialitäten.

Donnerstag: Col du Mollendruz – La Givrine, 28 oder 35 km
Die heutige Etappe beginnt auf dem "Col du Marchairuz" auf Schweizer Seite, den wir von unserer Unterkunft aus mit einem kurzen Transfer im Kleinbus mit einer Fahrzeit von etwa zwanzig Minuten erreichen. Die herrliche Rundtour führt uns über offenes Gelände in Richtung "Col de la Givrine". Hier werden wir bei der Bar "Vermeilley" unsere traditionelle Pause einlegen. Der zweite Teil führt uns über dreizehn Kilometer zum Ausgangspunkt zurück, selbstverständlich auch hier die Möglichkeit zu einer zusätzlichen Schleife. Transfer mit dem Bus zurück zu unserem Hotel, Abendessen und Präsentation des letzten Ausflugs für den Freitag.

Freitag: Chapelle des bois, 25 bis 30 km
Nach einem herzhaften Frühstück fahren wir mit unserem Minibus in das kleine Dorf Chapelle des Bois am Fusse des "Mont Noir". Dieser Ort auf 1085 m Höhe ist bekannt für sein Netz an optimal präparierten Loipen sowohl im klassischen als auch im Skating-Stil. Wir erkunden die Region entweder in Richtung "Bellefontaine" über den "Lac des Mortes" oder auf der Seite des "Pré Poncet" in Richtung "Foncine-le-Haut". Die Langlaufregion von Chapelle des bois bietet eine Unmenge an Varianten für die Gestaltung dieses Tages, sodass jeder für den Abschluss der Langlaufwoche nochmals richtig auf seine Kosten kommt. Auch heute ist eine Mittagspause unterwegs eingeplant, je nach Gruppe in der Schutzhütte "Pré d'Haut" oder "Chez Valentin". Am späteren Nachmittag heisst es dann Abschied nehmen von den Loipen im Juragebiet, doch dafür mit einem festlichen Abschiedsessen zurück in der Unterkunft.

Samstag: Frühstück und individuelle Rückreise

Hinweis zum Programm: Die hier beschriebene Reihenfolge der Tagesausflüge ist nicht verbindlich, das Programm kann in einer anderen Reihenfolge durchgeführt werden und Anpassungen durch die Guides sind jederzeit zum Beispiel aufgrund von Witterungsbedingungen möglich.

deutsch français italiano english