Motorschlitten-Touren

Ruka – an der Grenze zu Russland! | 2018

Reiseverlauf

Tag 1: Anreise, Treffpunkt und Transfer
Flug nach Kuusamo vom Flughafen Ihrer Wahl. Sie werden von Flughafen abgeholt und ins Zentrum von Ruka (Die Fahrt dauert zirka 20 bis 30 Minuten) zum Hotel Cumulus gefahren. Nach dem Abendessen im Restaurant findet auch bereits die erste Einführung für die kommenden Tage statt. Als zusätzliche Variante können Sie Ihr Abenteuer auch direkt ab dem Flughafen Kuusamo buchen. (Vergleichen Sie dazu die Optionen am Ende der Reisebeschreibung).

Tag 2: Symbolische Überquerung des Polarkreises (120 km)
Gleich nach dem Frühstück geht es los. Doch zuerst die Ausrüstung: Wärmekleidung, Stiefel, Stulpen, Handschuhe, Sturmmütze und Helm – alles sitzt. Der nächste Punkt sind die Verhaltensregen und die Sicherheitsbestimmungen unterwegs, aber dann ist es Zeit die Maschinen einzuheizen. Ihr Ziel ist das 120 Kilometer entfernte Salla. Unterwegs passieren Sie die Bergspitze des Ruuhivaara. Bei klaren Wetterbedingungen kann man von dort aus die ersten Gipfel Russlands erkennen.
Auch für Ihr Mittagessen wird gesorgt, dieses geniessen Sie Mitten im Nationalpark von Oulanka. Sie erreichen Sallatuntunrin am Nachmittag gegen 16 Uhr. Hier erwartet Sie die Sauna, darauf das Abendessen im Restaurant und die wohlverdiente Nachtruhe in den wunderbaren Holzchalets mit eigener Dusche und Toilette.

Tage 3: Verloren im Nichts (100 km)
Sie starten mit dem Frühstück im Restaurant, dann geht die Safari weiter – heute in Richtung des Städtchens Suomu, welches sich exakt auf dem Polarkreis befindet. Somit überschreiten Sie heute (zumindest symbolisch) den Polarkreis. Die Etappe von Salla nach Suomu sind rund 100 Kilometer, mit einem Picknick-Mittagessen unterwegs (alles für Sie organisiert). Am Abend Sauna, Abendessen und Übernachtung erneut in Chalets (oder in Doppelzimmer in der Lodge je nach Verfügbarkeit) mit Duschen und WC.

Tag 4: Richtung Kemijärvi und Posio (120 km)
Frühstück im Restaurant von Suomu und auf geht’s ins weitere Abenteuer (heute 80 bis 100 Kilometer) Richtung Posio, der Fabrikationsstätte der berühmten finnischen Töpferei, ‹Pentik› genannt. In Posio ist Ihr Mittagshalt. Und am Nachmittag dürfen Sie über dem immensen Kitkasee mal so richtig Gas geben ehe sie Rukan Salonki für Ihre nächste Nacht erreichen. Heute Abend erhalten Sie mit der Speise ‹Kultala› auch Ihr erstes kulinarisches Abenteuer.

Tag 5: Zum Fischerdorf (110 km)
Von Rukan Salonki führt Ihre Expedition heute weiter nach Osten (natürlich wiederum erst nach dem Frühstück). Für Ihre Mittagspause ist das traditionelle Fischer-Städtchen Ollila vorgesehen. Es versteht sich von alleine, dass Ihr heutiges Mittagessen aus frischem Fisch besteht, denn die Fischer des Dorfes gehen auch im Winter ihrer Passion nach.

Am zweiten Teil des Tages haben Sie die Gelegenheit nach dem Kuntivaara-Gebirge eine Blick nach Karelien zu erhaschen, der kleinen Republik in der Russischen Föderation. Wieder im Tal sind es nur noch wenige Kilometer zu Ihrem Zimmer im einmaligen Hotel Isokenkäisten, natürlich auch hier mit Sauna und einem wohlverdienten Abendessen.

Tag 6: Zurück nach Ruka (100 km)
Frühstück in Isokenkäisten und Abfahrt zur letzten Etappe zurück nach Ruka. Für die heutige Abschiedsfahrt liegen noch 100 Kilometer vor Ihnen, wiederum unterbrochen von einem Picknick für den Hunger am Mittag. Am Nachmittag erreichen Sie das Hotel Cumulus, wo Sie bereits Ihre erste Nacht bei Ankunft verbracht haben. Für Ihren Abschied gibt es heute ein Festmahl im Restaurant, Rukan Kuksa Wildfood. Dann sind wir mal gespannt

Tage 7: Ausflug mit den Schlittenhunden in den Riisitunturi Nationalpark (als Option) oder Tag zur freien Verfügung
Zum Abschluss dürfen Sie sich heute ziehen lassen. Nach dem Frühstück gibt es einen kurzen Transfer zur Huskyfarm von Posio, wo Sie zuerst Instruktion und Ausrüstung bekommen und sich mit „Ihren“ Hunden bekannt machen. Schliesslich sind Sie bereit für diese besondere Erfahrung. Der Ausflug führt durch den wunderschönen Wald des Riisitunturi Nationalparks, über gefrorene Seen und entlang von Flüssen – in etwas gemächlicherem Tempo als mit dem Schneemobil können Sie heute die prachtvolle Winterlandschaft nochmals so richtig geniessen. Über dem Feuer wird Ihnen ein köstliches Mittagessen aus lappländischen Spezialitäten bereitet, mit Dessert und Kaffee.

Zurück in Ruka erwartet Sie bereits das letzte Abendessen und sicher viele Gelegenheiten, die Erlebnisse und Erfahrungen Ihrer Expedition auszutauschen.

Tag 8: Rückreise
Transfer zurück nach dem Frühstück an den Flughafen von Kuusamo und Rückreise.

deutsch français italiano english