Volksläufe

Marcialonga, Val di Fiemme | 2022

Sandoz Inside

Fortunats Feedback an die Rennstrecke

Die Tage in Moena mit der Gruppe und den allabendlichen Informationen sowie natürlich die perfekte Skipräparation mit Daniel (hatte talaufwärts einen superrassigen Ski) haben mir sehr gut gefallen. Das Rennen im oberen Teil ebenfalls. Die untere Strecke finde ich hingegen vor allem auch aus ökologischer Perspektive eher grenzwertig mit dem immensen Aufwand der Pistenpräparierung für einen einzigen Tag.

Streckenabschnitt Marcialonga

Tanjas Ausblick

Der Marcialonga eignet sich hervorragend für die Vorbereitung zum Vasalauf. 70 km durch 13 Dörfer, Zuschauer, Glocken, Musik, verkleidete Fans. Das schafft Ablenkung, wenn es dann langsam weh tut. Die 5 Stunden um ein paar Sekunden verpasst, doch am Ende ist das völlig "wurscht". Es bleibt das Gefühl: "wenn ich den Marcialonga schaffe, dann klappt es mit dem Vasa auch".

von nun an gehts bergab

Eugenias Rückblick 2018

"Euch zwei, danke! Es war für mich, trotz mühsamer Schneeverhältnisse, ein wunderschöner Lauf. Ich habe länger gebraucht als gedacht, aber voll genossen und am Schluss war ich nicht sooo “kaputt” und der Fellski für mich war ideal. Beim Aufstieg konnte ich sogar einige “5’000-der” noch überholen!!! Und… mein zweiter Worldloppet- Pass ist in Cavalese getauft worden. Nun freue ich mich bereits für Tschechien!”

Eugenia
deutsch français italiano english